Unsere Leistungen für Sie

Leistungen der Kardiologie Teerling

Zielgerichtete Diagnostik

Als Teilgebiet der Inneren Medizin beschäftigt sich die Kardiologie mit den Erkrankungen des Herzens. Unsere Praxis bietet Ihnen alle aktuellen Verfahren für eine zielgerichtete Diagnostik von Herz- und Kreislauferkrankungen an.

Dabei liegt ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit in der Früherkennung und der gemeinsamen Entwicklung einer individuellen Strategie zur Verhinderung von Erkrankungen.

 

 

Leistungsübersicht

Elektrokardiografie (EKG)

Bei jedem Schlag unseres Herzens entsteht ein schwacher Strom mit einer Spannung von etwa 1/1000 Volt. Diese elektrischen Signale macht sich die Elektrokardiografie (EKG) zunutzen, um Rückschlüsse auf Herzrhythmusstörungen und Herzerkrankungen zu ziehen.

Dazu werden die elektrischen Aktivitäten des Herzens mithilfe von Elektroden von der Körperoberfläche abgeleitet und in Form von Kurven aufgezeichnet. Die so entstandene "Herzstromkurve" ermöglicht die Diagnose von Durchblutungsstörungen des Herzens, akuten oder länger zurückliegenden Herzinfarkten, Herzklappenfehlern, Herzmuskelerkrankungen oder Herzbeutelentzündungen.

Langzeit-EKG

Bei einem Langzeit-EKG werden die Aktivitäten des Herzens 24 Stunden kontinuierlich aufgezeichnet. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein normales EKG, jedoch erhält der Patient einen kleinen, tragbaren EKG-Rekorder, der die Herzaktivitäten über den Zeitraum von einem Tag speichert.

Anschließend liest der Arzt das EKG am Computer aus und kann anhand der Veränderungen der Herzerregung erkennen, ob beim Patienten Herzrhythmusstörungen, Herzklappenfehler oder Herzschlagpausen vorliegen.

Schrittmacherkontrolle

Um die Funktionen eines Herzschrittmachers zu warten und gegebenenfalls anzupassen, müssen in regelmäßigen Abständen Kontrollen durchgeführt werden.

Diese erfolgen über die so genannte Telemetrie: Dazu wird ein Computer-Abfragekopf auf die Stelle des Brustkorbes gelegt, an der sich das Gerät unter der Haut befindet. Die Testung sowie etwaige Einstellungsänderungen dauern in der Regel nur fünf bis zehn Minuten.

Echokardiographie

Die Echokardiographie ist eine Untersuchungsform des Herzens mit Ultraschall (Sonographie).

Dabei werden reflektive Schallwellen zum Bildaufbau benutzt. Neben dem EKG ist die Echokardiographie zu einer der wichtigsten nicht-invasiven Untersuchungsmethoden des Herzens avanciert.

Stressechokardiographie

Bei der Stressechokardiographie wird sowohl in Ruhe als auch unter Belastung eine Untersuchung durchgeführt.

Dabei können mit hoher Treffsicherheit Durchblutungsstörungen am Herzen erkannt werden.